Wir verbringen einen langen Nachmittag in der Küche der Familie Győri. Alle Erwachsenen arbeiten als Saisonarbeiter bei den Bauern der Umgebung. Das kleine Stück Land, das ihnen selbst gehört, bebauen sie seit Jahren nicht mehr, sie sagen, es zahlt sich nicht aus. Verkaufen oder verpachten können sie es nur, wenn einer von ihnen ein Zertifikat als Landwirt vorweisen kann, und dieses Zertifikat ist teuer. Ohne Zertifikat können sie das Land auch nicht vererben; stirbt der Besitzer, fällt das Land an den Staat.

Die Frauen zeigen uns Fotos und Videos, die sie bei der Landarbeit gemacht und manchmal im Netz gepostet haben. Wir begeistern uns gemeinsam für die Idee, einen Kalender der Saisonarbeit mit diesen Bildern drucken zu lassen. Der Kalender wird gedruckt, aber dann wird es schwierig; die Familie Győri möchte nicht mehr an der Aufführung in Szeged mitwirken und am Ende auch nicht an der Village Assembly in Nagykamarás. Irgendetwas ist schiefgelaufen, irgendetwas haben wir nicht verstanden oder falsch gemacht. In jedem Fall: eine Familie von Landarbeitern, die nicht bescheiden erdulden, in der alle sich gegenseitig großen Rückhalt geben und gemeinsam für ihre Position kämpfen.

We spend a long afternoon in the kitchen of the Győri family. Most of the adults are seasonal workers in agriculture, working for nearby farmers. They own a small plot of land that they don’t farm since years, they say, it’s not worth it. They can only lease or sell their land if they are certified agricultural producers and such a certificate is expensive. Without it, however, one cannot even inherit farming land—if the owner dies, the plot is taken over by the state.

The women show us photos and videos that they had made for social media, while working on the fields. Together we come up with the idea to create a calendar of seasonal work from these images. The calendar is printed, but then things start getting more complicated: the Győri family no longer wants to participate in the performance in Szeged and in the end, they also step back from the Village Assembly in Nagykamarás. Something went wrong, we either misunderstood something or did something wrong. In any case, we have gotten to know a family of landworkers, who do not humbly tolerate what they don’t agree with, but close ranks, support each other and fight for a common cause.